Medien machen - Die Gewinner

Medien machen – dazu hatte die Stiftung MKFS auch in diesem Jahr wieder Schulen, Arbeitsgemeinschaften und andere Bildungsinstitutionen aufgerufen. Wie spannend, interessant und lohnend die kreative Mediengestaltung sein kann, haben die vielen Einreichungen, die die Jury auch in diesem Jahr in begeisterter Arbeit gesichtet hat, unter Beweis gestellt. An den mehr als 100 Einreichungen waren über 2000 Schülerinnen und Schüler beteiligt – ausgewählt hat die Jury sieben Projekte in unterschiedlichen Alterskategorien.

Die Siegerbeiträge zeigen: Kinder und Jugendliche können viel mehr, als Medien einfach nur konsumieren. Sie sind in der Lage, die modernen Techniken kompetent und kreativ zu nutzen und eine eigene Aussage visuell ansprechend zu präsentieren. 

Preisträger in der Kategorie "Midi" (Kinder im Grundschulalter)

„Pause. Pause! Pause?“ – Anne Frank Gemeinschaftsschule, Karlsruhe
„Sonnenberg News“ – Grundschule am Sonnenberg, Alsheim

Preisträger in der Kategorie "Maxi" (Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I im Alter von 10 – 16 Jahren)

„Medienscouts und die Gefahren im Web 2.0“ – Realschule Plus, Simmern
„Ernschtle – Crossmediale Schülerzeitung“ – Ernst-Reuter-Schule, Karlsruhe
„Spiel mir den Film vom Buch“ – Stadtbibliothek Ludwigshafen

Preisträger in der Kategorie "Youngster" (Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren)

„Ellental Live TV“ – Gymnasien im Ellental, Bietigheim-Bissingen
„Filmprojekt Nachsorgeverbund“ – St. Ursula Schulen Hildastraße, Freiburg

Besondere Erwähnung

„Sprechende Bilder“ – Nikolaus-Kopernikus Realschule und Sozialarbeit Hügelsheim,